Texte

Ich verwende statt Spiritualität lieber den Begriff der Transzendenz. Ohne mich hier auf die jahrhundertelangen philosophischen Auseinandersetzungen um diesen Begriff einzulassen, möchte ich deutlich machen, wovon dabei gesprochen wird. Transzendenz bedeutet das Überschreiten einer „diesseitigen“, mit den Organen der Sinneswahrnehmung erfahrbaren Realität. Hier stellt sich eine Reihe von Fragen:
Wie können wir Kenntnis dieser transzendenten Wirklichkeit erlangen, wenn uns unsere üblichen Mittel und Sensorien nicht zur Verfügung stehen?
Wie können wir überhaupt davon wissen, wenn es sich um 2 getrennte Bereiche handelt?
Die Antworten fallen sehr verschieden aus, je nachdem, ob sie aus dem Bereich der Religion, der Philosophie oder diversen Weisheitslehren stammen.
Und schließlich bleibt auch die Frage, welche Bedeutung das für psychotherapeutische Konzepte und Praktiken hat?